Bildrecherche

Image

ist die digitale Bilddatenbank der Angewandten. Sie steht allen Studierenden und Lehrenden zur Recherche und zur Erarbeitung von Präsentationen zur Verfügung. Der Einstieg erfolgt direkt über Base Angewandte.

Image enthält ca. 16 000 Bilder von Kunstwerken aller Epochen mit Schwerpunkt auf moderner und zeitgenössischer Kunst. IMAGE ermöglicht die Zusammenstellung von Bildpräsentationen für Referate, Vorträge und Lehrveranstaltungen und den unmittelbaren Download (automatisch mit Bildbeschriftung) im Powerpoint Format.

Die Datensätze werden kontinuierlich erweitert und ergänzt, je nach Forschungsinteressen und aktuellen Lehrveranstaltungen. Alle Nutzer_innen können Bilder in IMAGE einspielen lassen: einfach die Bildvorlagen (etwa eine Illustration in einem Buch) in der Abteilung Kunstgeschichte abgeben oder, im Falle ausreichender Bildqualität und einer verlässlichen Online-Quelle, einen Link zur Bildvorlage an image@uni-ak.ac.at schicken.


prometheus Bildarchiv

ist ein Zusammenschluss digitaler Bildarchive für Kunst- und Kulturwissenschaften. Knapp 2 Millionen Bilder aus allen Epochen der Kunstgeschichte von der Antike bis zur Gegenwart können hier gefunden und heruntergeladen werden. Für alle Lehrenden und Studierenden der Angewandten ist die Nutzung von prometheus kostenlos; die Kosten dafür trägt die Universität.

Wer prometheus nutzen möchte, braucht sich dafür nur bei prometheus einzuloggen, danach kunstgeschichte@uni-ak.ac.at zu kontaktieren und wird freigeschaltet.


Web Gallery of Art

Die englischsprachige Web Gallery of Art kombiniert die Angebote einer umfassenden Bild-Datenbank mit der eines virtuellen Museums. Der Schwerpunkt der privaten, digitalen Sammlung, die Studierenden kostenfrei zur Verfügung steht, liegt, ausgehend von der Renaissance, auf europäischer, bildender Kunst des 3. bis 19. Jahrhunderts.

Die Datenbank bietet mehrere Suchfunktionen. So wird die Recherche von Hintergrundinformation zu Künstler*innen vereinfacht, Nutzer können auch ihre eigenen Listen anlegen und u.a. nach Stil und Epoche filtern. Persönliche Bilddaten-Sammlungen ermöglichen, wenn im Dual-Window-Modus erstellt, auch die zeitgleiche Bearbeitung und so den direkten Vergleich.

Eine Suchmaschine mit vollem Funktionsumfang, um einzelne oder ausgewählte Sammlungen von Bildern zu finden, sowie ein Schnellsuchfeld und ein Glossar mit Artikeln zu Kunstbegriffen, relevanten historischen Ereignissen etc. ist integriert. Zusätzlich bietet die Web Gallery of Art eine Art virtuelles Museums, mit digitalen Führungen, die helfen, die künstlerische und historische Beziehung zwischen verschiedenen Werken und Künstlern zu verstehen.