Lehrveranstaltung

Interuniversitäre Ringvorlesung kunstwissenschaftlicher Gender Studies an den österreichischen Kunstuniversitäten

Regendering documenta

Donnerstag, 26. April 2007
Akademie der bildenden Künste Wien, Schillerplatz 3, 1010 Wien, Mezzanin, Raum M13

11:00–12:30 Irene Below: Documenta und andere internationale Großausstellungen – eine Sonderzone im Kunstbetrieb für Künstler*innen und andere Exoten in der Zeit der Globalisierung?
14:00–15:30 Barbara Paul: Kuratoren und andere(s). documenta und die Männlichkeitskontruktionen
16:00–17:30 Barbara Clausen: Who spoke – Who was listening? / Wer sprach – Wer hörte zu?
Genderpolitik in der Ausstellungspraxis und -Rezeption der Documenta11

Freitag, 27. April 2007
Kunstuniversität Linz, Kollegiumgasse 2, 1. Stock, Audimax

11:00–12:30 Gabriele Werner: Wie die documenta von 1955 zur documenta1 wurde
14:00–15:30 Katharina Sieverding im Gespräch mit Sabeth Buchmann
16:00–17:30 Carmen Mörsch: Die Vermittlung auf der d12 als kritische Praxis in feministisch-queerer Perspektive

Ringvorlesung 07Ss