Info

Staatspreis für Daniela Hammer-Tugendhat

Daniela Hammer-Tugendhat erhielt am 5. März 2010 den Gabriele Possanner-Staatspreis für wissenschaftliche Leistungen, die die Geschlechterdemokratie fördern.

Daniela Hammer-Tugendhat ist eine der maßgeblichen Begründerinnen der kunsthistorischen Genderforschung im deutschsprachigen Raum. Ihre Schriften u.a. über Jan van Eyck, Rembrandt und Tizian gehören zu den kanonischen Texten der feministischen Kunstgeschichte.

Die Abteilung Kunstgeschichte gratuliert Daniela Hammer-Tugendhat aufs Herzlichste zu dieser wohlverdienten Würdigung ihres Lebenswerks!

Interview Hammer Tugendhat Standard 100310