Veranstaltung

Vortragsreihe "Gender in der Populärkultur – interkulturelle Perspektiven" (Kunst – Forschung – Geschlecht)

Studienjahr 2010/2011

Von allen gesellschaftlichen Sphären, in denen Geschlechterkonstruktionen gebildet und immer wieder neu ausgehandelt und transformiert werden, ist die Populärkultur diejenige mit der breitesten und unmittelbarsten Wirkungsmacht. Zugleich treffen in der Populärkultur Bilder und Konstruktionen der westlich-hegemonialen Welt mit solchen traditioneller Kulturen zusammen, kollidieren oder bringen neue hybride Varianten hervor. Die Vortragsreihe widmet sich Genderkonstruktionen in unterschiedlichsten Medien und Kulturen aus einer interkulturellen Perspektive.

Mittwoch, 13. Oktober 2010

Präsentation des Sammelbandes „Kunst-Forschung-Geschlecht“ des Studienjahres 2008/09
Buchpräsentation: Eva Blimlinger
anschließend:
Herta Nöbauer

„Vom Eigenen und Fremden“: Markierungen und Konstruktionen von Geschlecht im interkulturellen Vergleich


Mittwoch, 20. Oktober 2010

Silke Förschler
Populäre Lithografien im Orientalismus des 19. Jahrhunderts. Alte Geschlechterbilder im neuen Medium


Mittwoch, 10. November 2010

Franziska Schürch
Der Senn. Die Konstruktion eines Männerbildes am Beispiel von Appenzeller Volkskunst-Sammlungen


Mittwoch, 15. Dezember 2010

Araba Evelyn Johnston-Arthur
The popular racist making of black gender: Alltägliche Wiener (Re)Inszenierungen kolonialer Szenen und Strategien der Dekolonisation


Mittwoch, 12. Jänner 2010

Klaus Kaindl
Vom verwöhnten Mädchen zur küssenden Sexbombe: Geschlechter(de)konstruktionen in Videoclips

Mittwoch, 9. März 2011
Ulrike Stutz
Inszenierungen von Gender im New African Cinema - Les Saignantes und Quartier Mozart von Jean-Pierre Bekolo


Mittwoch, 13. April 2011
Dunja Larise
Die Konstruktion der Geschlechterrollen in den Medien in islamisch geprägten Gesellschaften


Mittwoch,11. Mai 2011
Petra Feldmann
„Die Muslima“: Massenmediale Konstruktion von muslimischer Weiblichkeit als genderspezifisches Stereotyp


Mittwoch, 8. Juni 2011
Dinah Zank
Jungenliebe aus der Feder junger Frauen: Das Konstrukt des „schönen Jünglings“ als Ideal des Männlichen im japanischen Mädchencomic