Lehrveranstaltung

Exkursion nach Matera

zu den „Passionsspielen“ des Theater-, Film- und Performanceprojekts „Das Neue Evangelium“ des IIPM/Milo Rau

Vom 2. – 6. Oktober 2019 veranstaltet die Abteilung Kunstgeschichte eine Exkursion nach Matera (Basilicata, Süditalien) zu den „Passionsspielen“ des Theater-, Film- und Performanceprojekts „Das Neue Evangelium“ des IIPM/Milo Rau.

Alle Interessierten werden gebeten, sich bis 5. August 2019 verbindlich unter kunstgeschichte@uni-ak.ac.at anzumelden. Es gibt 10 Plätze, die in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben werden. Für die Anmeldung gebt bitte bekannt: 

• Name
• Matrikelnummer
• Klasse/Studienfach  
• Telefonnummer 
und schickt eine
• Passkopie 
mit!

Programmpunkte:

  • • Kulturprogramm im Rahmen des Kulturhauptstadtjahrs 2019: Matera ist eine der beiden europäischen Kulturhauptstädte 2019, es finden daher zahlreiche Ausstellungen, Veranstaltungen, Workshops etc. statt.
  • • Treffen mit dem IIPM-Team im Rahmen der Vorbereitungen zu den „Passionsspielen“: „Das neue Evangelium“ ist ein neues Theater- und Filmprojekt des IIPM/Milo Raus. Gemeinsam mit Flüchtlingen, Angehörigen der Region sowie Darsteller*innen der Jesus-Filme wird Milo Rau mit seinem Theater- und Filmteam in und um Matera die Passion Christi neu verfilmen. In der Region um Matera, der Basilicata, wurden zahlreiche Jesus-Filme von Pier Pasolini bis Mel Gibson gedreht. Vier Studierende der Angewandten bereiten das Projekt im September mit vor. Am 6. und 7. Oktober wird die „Passion“ Jesu vor Ort in Matera öffentlich gedreht, wir sehen uns das im Rahmen der Exkursion an.
  • • Besichtigung der „Sassi di Matera“: In Matera gibt es teils seit der Steinzeit genutzte Höhlensiedlungen, die über Jahrhunderte lang bewohnt wurden. In den 1950er Jahren wurden die Sassi di Matera aus sozial- und gesundheitspolitischen Gründen geräumt; sie werden heute primär touristisch genutzt.


Themen mit Lesungen und Diskussionen vor Ort:

  • • Pier Paolo Pasolini, „Das 1. Evangelium – Matthäus“, 1964 (Vorab-Sichtung, Vorstellung vor Ort) und Lektüre von Texte Pasolinis („Ketzererfahrungen“)

  • • Kunst und Partizipation (Lektüre und Diskussion)

  • • Carlo Levi, Christus kam nur bis Eboli, Roman von 1935-36
  • • Natalia Ginzburg, Familienlexikon, 1963
  • • Geschichte Italien, insbes. Nord-Süd-Spannungen während der Zeit des Faschismus

  •  EU-Einwanderungspolitik und die Folgen für Süditalien
  • ... gerne noch mehr Themen, je nach Vorschlägen!


Kosten:

Mittels eines Zuschusses des Rektorats übernimmt die Abteilung Kunstgeschichte die Kosten für die Unterkunft (mit Frühstück), alle Eintritte und Veranstaltungen vor Ort. Alle Teilnehmer*innen organisieren und finanzieren sich selbst die Anreise nach Matera per Bus, Zug, Flug (Wizz Air) über Bari. Die Kosten dafür betragen ca. 120-200 EUR, je nach Buchungszeitpunkt. Sobald jede*r eine Zusage zur Teilnahme hat, kann gebucht werden!
>> Für die Buchung wichtig: Treffpunkt ist Mittwoch, der 2. Oktober, 18:00 in Matera. Letzter Programmpunkt ist ca. Sonntag, 6. Oktober, Mittag.

Vorbesprechung:

Findet ca. Mitte September statt, der Termin wird noch vereinbart.

Wir freuen uns auf Matera!

Mit den besten Grüßen von
Eva Kernbauer und Sophie Geretsegger

Das neue Evangelium Milo Rau Matera