Veranstaltung

Wiener Spielplastiken 1945 – 1975. Vom Spielobjekt mit Kunstwert zum Kunstwerk ohne Gebrauchswert

Diplompräsentation

Im Rahmen des Kunst am Bau-Programmes wurden Bildhauer_innen in den Jahren des Wiederaufbaus mit der Herstellung von Spielskulpturen, die als Rutschen oder Kletterobjekte im öffentlichen Raum Verwendung fanden, beauftragt. Sind die einstigen Spielplastiken mit Kunstwert nun Kunstwerke ohne Gebrauchswert? Eine Analyse und Aufarbeitung soll diese beinahe in Vergessenheit geratene Sparte vergegenwärtigen.